Gerätehaus

Unser Gerätehaus oder “unser kleines Raumwunder” wurde 1935 am heutigen Standort erbaut. Das Gerätehaus bestand zu Beginn lediglich aus einer Garage. Im Laufe der Jahre wurde das Gerätehaus durch mehrere An- und Umbauten auf den heutigen Stand erweitert. Die Erweiterungen haben wir dem Engagement unserer Kameraden zu verdanken, welche zahlreiche Handwerksarbeiten in Eigenregie durchgeführt haben, um den gestiegenen Anforderungen des Feuerwehrwesens nachzukommen. So konnte zum Beispiel nach einem Jahr ehrenamtlicher Bauzeit am 16.10.1987 die Schlauchwagengarage fertiggestellt und eingeweiht werden.

Einrichtung Gerätehaus

Wie man auf den Bildern sehen kann, besteht unser Gerätehaus – gerne auch kurz “Magazin” genannt – aus einer breiten Garage für das TSF-W und einer kleineren Garage für den Schlauchanhänger. Verteilt auf beide Garagen befinden sich die Umkleidemöglichkeiten für Feuerwehrangehörige entlang der Wände. Im hinteren Teil der Schlauchwagengarage ist außerdem eine kleine Werkstatt untergebracht. Die Werkstatt verfügt neben etwas Werkzeug und Ersatzteilen für verschiedenste Feuerwehr-Gerätschaften über eine EDV-Ausstattung mit Drucker, Laptop, Fax und Funk. Aufgrund der Platzknappheit sind viele Ersatzteile, Akten und Ausrüstungsgegenstände in einer Abstellkammer und im Keller des Nachbargebäudes gelagert.

Schulungsraum

Im Jahr 1987 wurde ein bis dato ungenutzter Bereich im Kindergartengebäude nebenan durch die Feuerwehr bezogen. Hier wurde ebenfalls durch ehrenamtliches Engagement ein Schulungsraum eingerichtet. Dieser wird, neben der Nutzung zur theoretischen Ausbildung, als Besprechungsraum sowie zu Sitzungen regelmäßig genutzt und steht im Bedarfsfall für Einsatznachbesprechungen zur Verfügung. Zwischenzeitlich bietet der Raum auch den notwendigen Platz für das kameradschaftliche Beisammensein nach den Übungen.