Maibaumstellen 2022

Am vergangenen Samstag, dem 30. April, wurde auf dem Dorfplatz des Hardt- und Schönbühlhofes der 31. Maibaum aufgestellt.
Nach zwei Jahren ohne Fest und großen Baum konnte die Feuerwehr Hardt- und Schönbühlhof nun wieder das traditionelle Maibaumstellen begehen. Situationsbedingt etwas kleiner und etwas anders als sonst, aber eben doch ein richtiges Maibaumstellen.

Vor dem Stellen hielt der Büttel Christian Troll seine Rede. „Der Maibaum ist ein Symbol für Frieden und Freiheit für alle Menschen in der Welt und für den Einzug des Frühlings”,
so Troll – eine Phrase, die nun auch in unserem wohlsituierten Europa wieder an Bedeutungsstärke gewinnt und nicht mehr einfach so dahin gesagt wird.

Wie jedes Jahr wurde der Maibaum wieder mit Kranz und Girlande verziert. Hierfür bedankte sich Christian Troll bei allen Frauen, Freundinnen und Müttern der Feuerwehrmänner und Feuerwehrfrauen,
sowie den freiwilligen Helferinnen für die geleistete Arbeit recht herzlich. Sein Dank galt auch der Alterswehr, welche in diesem Jahr die Absperrung während der Baumaufstellung übernahm.

Nach der Rede gab es einen Überraschungsauftritt unseres Ehrenkommandanten Martin Beck. Vor zwölf Jahren war dieser eine Wette eingegangen: den Eltern eines Kindes auf dem Hardt- und Schönbülhof, welches den Namen der Ortsgründerin trägt – Appolonia – würden von ihm ein Fass Wein erhalten.
Aus gegebenem Anlass musste er nun seine Wettschuld an die neu gegründete Familie Merkle ableisten, was er mit Freude tat.

Anschließend ergriff unser Kommandant Bernd Merk das Wort. Dieses Jahr gab es nämlich auch eine Verabschiedung: Bürgermeister Rudolf Kürner wird nach 32 Jahren nun im Mai sein Amt als Bürgermeister von Markgröningen niederlegen und in den wohlverdienten Ruhestand gehen.
Merk dankte Bürgermeister Kürner für die Jahrzehntelange gute Zusammenarbeit mit der Feuerwehr, die wir sehr zu schätzen wissen.
So wurde in dieser Zeit zum Beispiel die nun seit über 30 Jahren bestehende Partnerschaft mit Rudersdorf-Ort (Österreich) begründet, ein neues Feuerwehrfahrzeug beschafft oder der Zweckverband Hardt- und Schönbühlhof für das Weiterbestehen der Feuerwehr gegründet.
Als Abschiedsgeschenk überreichte Kommandant Merk einen Miniatur-Maibaum mit wertvoller Girlanden-Fracht.

Bürgermeister Kürner bedankte sich herzlich für die Worte und das überreichte Geschenk und versprach, auch in Zukunft uns noch auf dem Hardt- und Schönbühlhof zu unseren Festanlässen zu besuchen.

Als letzter Redner ergriff Anwalt Helmut Beck das Wort – er dankte ebenfalls Bürgermeister Kürner für die langjährige Zusammenarbeit und beleuchtete ein paar weitere gemeinsame Projekte, die in der langen Dienstzeit des Bürgermeisters durchgeführt werden konnten.

Danach war es so weit und unser Richtmeister Christian Merkle übernahm das Kommando.
Mit präzisen Kommandos und viel Muskelkraft und Geschick seiner Feuerwehrtruppe konnte dann einmal mehr erfolgreich der Maibaum aufgestellt werden.
Anschließend kamen uns Adrian Betz, Jannik Jungeilges und Sven Müller aus Hemmingen mit ihrer Drehleiter zur Hilfe, um die Girlande und den Baumschmuck anzubringen. Einen herzlichen Dank dafür!